ANLEITUNGEN: Editieren PPM/MCU/g3n0lite/sicherheitscode/startton

Dieses Thema im Forum "Nokia Custom Rom" wurde erstellt von Neks, 10. August 2002.

  1. Neks

    Neks Experte

    ANLEITUNGEN editieren PPM/MCU

    FRAGEN BITTE NICH IN DIESEM THREAD POSTEN!




    WIE SCHAFFE ICH ES, DASS MEINE SCHRIFT BLINKT? (Danke an Enzo)

    Seit Neustem(mir ist es seit eben erst bekannt *grinst*) ist es auch möglich, dass Texte zum blinken gebracht werden können!

    Variante 1: PPMManager und Editor

    Das man dazu ein FuBU machen muss, wird wohl klar sein. Wer nicht weiss, wie das geht, befolge bitte meine Bitte oben und lernt erstmal zu flashen!

    1. BackUP mit PPM Manager laden und mit "Tools" >> "Text Chunk" >> "Export" die ganzen Texte als .txt aus dem FuBU saugen

    2. Die .txt mit nem Editor öffnen und das gewünschte Wort suchen

    3. vor das Wort \x01(für Handyfreak2 in Schreibschrift: BACKSLASH,IX,NULL,EINS) schreiben und die Datei speichern

    4. im PPM Manager über "Tools" >> "Text Chunk" >> "Import" das File wieder ins FuBU schreiben

    5. über "Tools" >> "Update all PPM CRCs" die PPM chksums richten

    6. nun noch das File speichern und das FuBU wieder ins Handy flashen

    Sollte das Handy nun resetten und keinen Empfang haben, dann berechnet die FAID bis es funktioniert
    Ist alles geschafft, könnt ihr eurer Handy zum blinken bringen, bis ihr umfallt!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Mai 2003
  2. Rel@tic

    Rel@tic gone...

    -> MCU

    Anleitung zum Verändern der Akkubalken.

    So jetzt will ich auch mal. Jetzt gibt’s die von Neks angekündigte Anleitung zum Verändern der Akkubalken.

    Was ihr braucht:
    -nen normalen Hexeditor (z.B. Hex Workshop oder HVIEW)
    -Nokhex by BleedR


    1.Als erstes braucht ihr selbstverständlich ein Fullbackup eures Handys

    2.Dieses öffnet ihr mit dem Hexeditor

    3.Jetzt sucht ihr mit der Suchfunze des Editors den Hex-Wert 03053F0503 (das ist das Antennensymbol). Offset des Suchergebnisses merken (bei 3310 V55.7 ist das FC144)

    4.jetzt das Backup mit Nokhex öffnen und bei Startoffset den Wert eingeben, den ihr euch bei 3. merken solltet. Bei Endoffset müsst ihr den Satrtoffset+ 80(hex) eingeben.

    5.klick Read from File>> klick HEX to PIC

    6.jetzt seht ihr irgendwo das Antennensymbol und das Batteriesymbol. Auch die Akkubalken (oder wenigstens die 2 Größten) sind dort. Um die restlichen zu sehen auf Next Offsets klicken. Die könnt ihr jetzt verändern. (nicht vergessen auf Save to file zu klicken)

    7.Das Ganze wird jetzt mit Rolis ins Handy geflasht. Wenn der Dialog „Bad MCU Checksum....) erscheint auf ja klicken.

    8.Faid nach der Knok-Methode korrigieren.

    9.>BE HAPPY If YOU GET RX<

    Am besten die MCU per NokHex 1.04 korrigieren.
    Die OffSets für die Balken und so gibts auf http://www.NokiaPort.de/Softtune !

    Also, wenn ihr euch in NokHex1.04 die Balken anschaut, dann beachtet, dass die letzte Reihe nicht angezeigt wird. Also am besten gleich als ersten bei jedem Balken die letzte Reihe löschen, dann kann man das besser teilen!


    endlich fertig, jetzt darf Neks mal wieder
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Mai 2003
  3. ->MCU

    8250 startton, noch besser als der für das 8210

    Hallo erst mal…

    Habe es heute mal mit der 8250 software versucht, ist noch viel cooler ;-)
    an software habe ich folgendes benutzt.

    hexeditor 2000 (deutsch) besser als dieser dosen mist ;-)
    http://www.nextsoft.de/ (shareware 3¤)

    oder den hex-wizard (englisch) aber freeware) ist besser zum vergleichen der file.
    http://de.geocities.com/hexwizard2/index.html

    nfree 1.2, Knok build 1, Nokia DCT3 flasher ny rolis v4.78 b6.

    flash file 8250 5.04 im hexeditor laden und nach

    5B 0C 40 25 5B 0C 40 25 40 7D 40 7D 09 06 0A 7F 0B C0 46 C0 00 02 FD 51 25 0B 46 C0 00 01 FF A7 0C 0B 46 C0 00 9B 01 0B 00 0A 01 05 03 7C 02 40 02 06 0A FE 0B C0 46 C0 00 05 08 7C 01 40 05 06 0B C0 46 C0 00 7F 0F 40 03 86 38 0B 00 81 12 40 12 81 0F 40 03 81 0F 40 03 88 34 40 03 81 0F 40 03 88 38 0B 00 40 19 89 0C 40 0C 84 03 88 03 84

    suchen, und durch folgendes ersetzen.

    00 00 00 18 00 00 02 3A 2D 29 2D 00 00 00 00 00 0E 57 61 72 6C 6F 63 6B 20 20 20 20 20 20 00 00 02 FC 09 0A 01 82 1E 40 1E 8E 01 40 0F 0A FE 82 01 40 0F 0A 01 86 1E 87 1E 82 01 40 0F 0A FE 82 01 40 0F 0A 01 8E 01 40 0F 82 01 40 0F 0A FE 80 1E 82 07 0A 01 40 07 82 0F 40 0F 82 0F 0A FE 40 0F 7D 0F 0A 01 7F 1E 80 1E 82 01 40 0F 0A FE 82

    file speichern.

    mit nfree unter changes mcu und ppm neu berechnen und speichern, dann das mit rollis oder knok einspielen, nun das handy an das mbus kabel hängen und einschalten, es kommt kein netz, das ist normal, mit knok das geänderte file unter misc - emulate communication from fls file
    von der festplatte Laden, dann auf check and fix – check checksums, dann auf Phone settings – set faid und auf Phone settings – reset phone, das war es, und nun über den neuen startton freuen.

    Mit freundlichen Grüßen Warlock

    So fängt der Starttone an: 46C00002FD51250B46C00001FFA70C0B

    hier die offset adressen

    3210 v6.00
    000DC095 (length 0x6B)

    3310 v5.55
    0011BE3D (length 0xB0)

    3310 v5.57
    0011BE05 (length 0xB0)

    5110 v5.30 ROM4
    000A6625 (length 0x6B)

    8210 v5.31
    00136751

    8250 v5.04
    0012dc75
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Mai 2003
  4. ->MCU

    Anleitung für das Ändern des 8210 Startton


    Hallo erst mal…

    Hier mal ne anleitung für das ändern des 8210 startton ;-)
    an software habe ich folgendes benutzt.

    - hexeditor 2000 (deutsch) besser als dieser dosen mist ;-)
    http://www.nextsoft.de/ (shareware 3¤)

    - oder den hex-wizard (englisch) aber freeware) ist besser zum vergleichen der file.
    http://de.geocities.com/hexwizard2/index.html

    - Nokia DCT3 flasher ny rolis v4.78 b6.


    Das flash file 8210 v5.31 im hexeditor laden und nach

    C0 46 C0 00 02 FD 51 25 0B 46 C0 00 01 FF A7 0C 0B 46 C0 00 9B 01 0B 00 0A 01 05 03 7C 02 40

    suchen, das durch folgendes ersetzen.

    C0 46 C0 00 02 FD 40 05 02 84 02 40 02 8D 0F 40 02 9D 02 9E 2A 9D 05 9C 02 9B 05 9A 02 0B C0

    die erst 6 bytes bleiben gleich danach einfach alles so ändern wie es da steht.

    file speichern und nun über den neuen startton freuen.

    Mit freundlichen Grüßen Warlock
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Mai 2003
  5. Electron

    Electron Guest

    ->Menü/SC

    Neuen Rootmenüpunkt mit Sicherheitscode


    Jetzt ma ne vernünftige Anleitung zum schützen eines eigenen neuen Rootmenüpunktes mit dem Sicherheitscode.

    Diese Anleitung beschreibt NICHT, wie man das Mitteilungsmenü mit dem Sicherheitscode schützt, sondern wie man einen neuen eigenen Hauptmenüpunkt mit dem Sicherheitscode schützt!

    Alle in dieser Anleitung benutzten Adressen, Hex- und sonstige Werte sind nur BEISPIELE (außer wo beschrieben) und bei jeder Nokiaserie anders!


    Ihr braucht dazu: PPMManager, g3nolite 0.91f, nfree, Rolis (oder kNok), HexWorks(oder irgendnen anderen Hex-Editor), eine VIRGIN(unveränderte!) Version eurer Software


    Als erstes mal müßt ihr euch in eurem Handy nen Menüpunkt suchen, der schon durch den Sicherheitscode geschützt ist und den ihr eigentlich nicht braucht, z.B. der Menüpunkt "Sicherheitsstufe" (->Einstellungen ->Sicherheitseinstellungen ->Sicherheitsstufe). Ihr bestädigt den Punkt, dann kommt die Code-Abfrage und dann seid ihr in einem Untermenü. Dort stehen dann wieder mehrere Untermenüpunkte. Von diesen Untermenüpunkten sucht ihr euch in dem Textchunk (siehe PPMManager) die richtigen Nummern raus (Achtung: Diese Worte können öfter Auftauchen, müssen aber direkt hintereinander und nach dem Entrag "Sicherheitsstufe" stehen, dann sinds die richtigen). Diese Nummern müßt ihr jetzt in Hex umrechnen, ne 040 davor und dann diese 6-stelligen Hexzahlen im Hexeditor in eurem Flash suchen. Sie müssen direkt
    hintereinander stehen!!!

    Jetzt müßt ihr die Adressen finden, von wo aus die Worte aufgerufen werden, und das geht so:

    Ihr öffnet im Hexeditor die Suchen-Funktion, gebt dort die Adresse ein, an der das erste Wort steht (also die erste 6-stellige Hexzahl), und beginnt mit der Suche. Ihr kommt dann zu der Stelle, wo in der Software das Untermenü von "Sicherheitsstufe" steht. Dort müßte dann etwas in dieser ART stehn (also nicht genau das hier):

    0032 E6A0 0000 0000 0000 0011 0131 0389 0000 0041 1200 001B
    0032 E69D 0000 0000 0000 0024 0131 0389 0000 0041 1200 001B
    0032 E6A3 0000 0000 0000 0039 0131 0389 0000 0041 1200 001B
    0033 FD00 0380 0A35 0000 0000

    Uns interessiert dann nur noch die letzte Zeile, also

    0033 FD00 0380 0A35 0000 0000

    Schreibt euch am besten die Adresse dieser Zeile auf, damit ihr sie dann schnell wiederfindet!


    Jetzt müssen wir aber erstmal mit g3nolite 0.91f weiter machen.

    Ihr öffnet euer Virgin-File und lest euer Menü aus. Dann sucht ihr den Codegeschützten Menüpunkt (Sicherheitsstufe) und kopiert ihn euch dahin, wo später euer neues geschützes Menü stehen soll (Achtung! Ihr dürft an diesem Menüpunkt nix ändern). Den alten Unterpunkt "Sicherheitsstufe" löscht ihr. Wenn ihr jetzt
    zum Beispiel eure Rootmenüpunkte "Einstellungen" und "Profile" ´unter´ eurem neuen geschützten Menü haben wollt, müßt ihr euch aus g3nolite 0.91f die beiden Rootmenüeinträge für "Einstellungen" und "Profile" rausschreiben.

    Also das hier aufschreiben:
    [0x0032E6BB] [0x0032EC1F] [0x0033FE70] (0x004D) (0x0387) (0x0000) (0x003D) (0x0000) (0x001B) Mitteilungen
    [0x0032E3F4] [0x0032EBD4] [0x0000006A] (0x0050) (0x05E0) (0x0000) (0x003D) (0x0000) (0x0005) Profile

    Jetzt müßt ihr die Menüpunkte "Mitteilungen" und "Profile" mitsamt allen Untermenüs in g3nolite 0.91f löschen. Nun nur in g3nolite 0.91f den Text wieder in FLS zurückschreiben und fertig ist dieser Schritt.

    Jetzt müßt ihr wieder zurück in den Hexeditor, daß geänderte File öffnen und ne frei Stelle in der Software suchen. Dorthin schreibt ihr als erstes:

    0000 0000 0000 0000 0000 0000 0131 00DC 0000 0000 0000 001B

    und gleich danach euer neues Menü (also wenn ihr "Mitteilungen" und "Profile" drin haben wollt):

    0032 E6BB 0032 EC1F 0033 FE70 004D 0387 0000 003D 0000 001B
    0032 E3F4 0032 EBD4 0000 006A 0050 05E0 0000 003D 0000 0005

    (wenn ihr noch mehr Menüpunkte habt, dann schreibt ihr dort dann einfach weiter)

    In eurer Software müßte jetzt also das stehen (Hexeditoransicht):

    00012ab0 : 0000 0000 0000 0000 0000 0000 0131 00DC 0000 0000 0000 001B
    00012ac0 : 0032 E6BB 0032 EC1F 0033 FE70 004D 0387 0000 003D 0000 001B
    00012ad0 : 0032 E3F4 0032 EBD4 0000 006A 0050 05E0 0000 003D 0000 0005

    Das ist jetzt also euer neues Untermenü!!!


    Jetzt geht ihr wieder zu der Stelle in der Software zurück, an der ihr vorhin das Untermenü der "Sicherheitsstufe" gefunden habt und dort zur letzten Zeile, also:

    0033 FD00 0380 0A35 0000 0000

    Diese Zeile ändert ihr jetzt wie folgt:

    0033 FD00 -> dahin schreibt ihr jetzt die Startadresse eures neuen Untermenüs. Dazu müßt ihr die 00012ab0 +20000 rechnen (ACHTUNG: Egal welches Nokia, man muß immer +20000 rechnen!!!!!!!!!!!!!!!)

    0380 -> 03 gibt die Anzahl der Untermenüpunkte an, dort muß also in unserem Fall 02 hin

    0A35 -> bestimmt die Darstellung des Menüs, schreibt dort 0101 rein (ACHTUNG: Ist bei jedem Nokia gleich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!)

    Eure fertige Zeile muß für unser Beispiel also so aussehen:

    0021 2ab0 0280 0101 0000 0000

    Jetzt nur noch das File speichern.


    So, daß war´s dann von der "Programmier"-seite aus.

    Ihr müßt jetzt mit nfree nur noch die Checksummen berechnen, das neue File mit Rolis (oder kNok) ins Handy flashen, Faid neu berechnen und nen Reset machen.

    Wenn jetzt alles geklappt hat fehlt in eurem Handy der Rootmenüpunkt "Kurzmitteilungen" und "Profile", dafür habt ihr nen neuen, der "Sicherheitsstufe" heißt. Wenn ihr diesen Menüpunkt bestädigt werdet ihr aufgefordert euren Sicherheitscode einzugeben, dann kommt ihr in ein Untermenü mit den Menüpunkten "Mitteilungen" und "Profile".


    PS:
    Ich hab bei dieser Beschreibung nen Bogen um die Schönheit des neuen Rootmenüpunktes gemacht, wenn ihr z.B. den Namen des neuen Menüpunktes ändern oder ne Animation einfügen wollt, dann schaut bitte im Forum bei "menüstruktur-aufbau (?)" nach, dort is das zwar sehr weitläufig, aber genau beschrieben.

    Bei Problemen meldet euch, ich helf gerne, auch wenn es manchmal etwas länger dauert.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Mai 2003
  6. Neks

    Neks Experte

    ->PPM

    Wie bring ich SMS zum blinken und wie bekomm ich einen Absatz hin, ohne groß Zeichen zu verschwenden


    Also zuerst muss ich sagen, dass ihr bitte testen sollt, bei welchen Handys mit welcher Version diese beiden Sachen funktionen und auch wirklich funktionieren, also dass die SMS im Ausgang immernoch so aussieht und auch blinkt! Es sollte in allen Nokia DCT3 Handys funktionieren, die Funktion einzufügen, doch nicht alle Handys unterstützen BlinkSMS!

    ---
    (Anm. by goUrie)
    Beim 3210 geht das leider nicht, da man bei diesem Handy UniCode MSG nicht bearbeiten kann, Absatz funktioniert, aber blinken nicht. Wenn man sich allerdings PPMEdit 1.0a herunterlädt, dann spart man sich die ganze schritte mit dem Export und Import, da man das in der neuen Version von PPMEdit direkt im Programm aus bearbeiten kann.
    ---

    BlinkSMS funktionieren nur in einer UniCode MSG, also auf jedem Nokia Handy. Einfach von einem Bekannten mit 33xx eine UnicodeSMS schicken lassen und dann da den Text schreiben. Man hat allerdings nur sehr wenig Zeichen zu Verfügung.

    Nun zur Anleitung:

    1. mit PPM Manager per "Export Text Chunk" Option ne txt Datei erstellen

    2. zu Zeile 26(variert je nach Model/Version; Zeile hat ca. das Format .,?!:;-+#*()'"_@&$\xA3%/<>\xBF\xA1\xA7=\xA4\x1B\xA5) wechseln

    3. hinten dran \x01\x0A setzen und das File speichern

    (Anm: by g3gg0)
    \x01 = Blink-Zeichen
    \x0A = Absatz

    4. per "Import Text Chunk" die Datei wieder ins FuBU flashen, PPM chksums korrigieren und abspeichern

    5. wieder ins Handy laden - Fertig!

    Zur Anwendung:

    Einfach eine normale SMS schreiben und dann, vor und nach dem Wort was blinken soll per Sonderzeichenfunktion das erste Kästchen einfügen.
    Wenn ein Absatz kommen soll, dann das zweite Kästchen einfügen!

    Viel Spaß damit!

    Neks
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Mai 2003
  7. Neks

    Neks Experte

    ->g3n0lite

    Wie verschiebe ich meine Menüs mit hilfe von g3n0lite?

    Benötigt wird hier nur das Programm g3n0lite0.91d(nach dem ist die Anlweitung geschrieben) und ein Flash, dass nur aus MCU+PPM besteht. Es darf kein EPPROM enthalten sein, sonst bekommt das Flash keinen Empfang.

    1. nach dem Programmstart mit Hilfe von "..." das Flash laden

    2. Programm arbeiten lassen, dann seine Sparche im PullDown auswählen und auf "Go" klicken

    3. nachdem das Prog die Menüs ausgelesen hast, kann man in dem Hex mit Copy&Paste die Menüs verschieben. HINWEIS: Sollte das Menü ein Untermenü haben, muss alles, was dadrunter ist, und zu dem Menü gehört, mit kopiert werden

    4. hat man das Menü so angepasst, wie man will, muss der Punkt "TXT>FLS" ausgewählt werden

    5. nun schreibt er die Menüs wieder ins Flash, berechnet die chks und die FlashCheck

    6. ist das Prog fertig, muss das File nur noch ins Handy geflasht werden und dann FAID Berechnung und die restlichen Anpassungen machen und - Fertig!

    (Anm. by g3gg0)
    bei g3n0lite von mir (ab version v1.0) is genauso vorzugehen,
    ausser dass die buttons nicht "..." sondern "open" und nicht
    "TXT->FLS" sondern "Write menustructure" heissen
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Mai 2003
  8. Neks

    Neks Experte

    ->g3n0lite

    Wie füge ich Grafiken ein und wie lösch ich sie?


    Diese Funktion kann ganz nützlich sein, wenn man ein Punkt aus dem HauptMenü in ein Untermenü verschiebt und die Grafik raushaben will. Natürlich gehts auch andersrum.
    Benötigt wird natürlich g3n0lite 0.91d und leider auch PPMEdit(wenn wer weiss, wie sich die GrafikIDs auch ohne PPMEdit herrausfinden lassen).

    1. wie oben schon beschrieben das Menü auslesen

    2. nun schnappe man sich, von dem Menü, wo man die Grafik ändern will, den HexCode und schaut auf den ersten HexCode der in Klammern steht(also in den runden Klammern, gemeint ist der 3 Code)

    3. möchte man da nun die Grafik rausnehmen, muss man den Code auf 0x0175 ändern

    3.1. will man eine Grafik dahin haben, dann muss man die ImageID herrausfinden, wi geschrieben, bisher weiss ich noch nicht, wie man die ohne PPMEdit herrausfinden kann

    4. wieder, wie auch oben beschrieben, dass Menü wieder ins Flash schreiben und dann flashen und wieder FAID berechnen etc.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Mai 2003
  9. Neks

    Neks Experte

    ->g3n0lite

    Wie benutze ich +ADD_TEXT bei g3n0lite?

    Diese Anleitung wird folgen, vorher schreibe ich aber noch eine Anleitung, wie man neue Menüs erstellt.

    Neks
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Mai 2003
  10. Chris

    Chris New Member

    ->g3n0lite

    So erstellet ihr 'n Hauptmenü wo die einzelnen Menüpunkte unter einander aufgelistet sind! (Menüliste)

    So, jetzt will ich auch mal! :D

    Im folgenden Beispiel wird eine 3210 v6.0 .fls-Datei verwendet!
    Hier findet ihr ein Beispiel Video von Joox wie das Menü dann aussieht!

    Was brauche ich alles?
    g3n0lite v0.91f & eure .fls-Datei (Flash Datei)

    Ihr startet g3n0lite und drückt dann auf ... !
    Jetzt öffnet ihr eure .fls-Datei die ihr verändern wollt.
    Danach wartet ihr kurz bis die .fls-Datei ausgelesen wurde.
    Ihr wählt die Sprache (Language) Deutsch aus.
    Wenn es soweit ist drückt ihr auf den Button Go.
    Jetzt wird die Menüstruktur in der Deutschen Sprache aufgelistet.

    Dies müsste in etwa so aussehen:
    Was uns aber interessiert sind nur diese Zeilen hier:
    In diesen Zeilen verändert ihr nur die dick geschriebenen Zeichen!
    (0x0000) bedeutet das kein Bild zugeteilt wird und
    (0xC0) in der ersten Zeile bedeutet dass das Menü unter einandere aufgelistet wird. (Menüliste)

    Nach dem verändern der Texte/Zeilen müsst ihr nur noch in g3n0lite auf TXT -> FLS drücken
    und dann auf Go!

    Jetzt wird die veränderung in die .fls-Datei geschrieben.
    Dies wird etwas dauern. (Hängt von der geschwindigkeit des Rechners ab)

    Wenn unten in g3n0lite # Done. FLS successfully editied. steht,
    heisst es das er fertig ist und alles in die .fls-Datei geschireben wurde.

    Jetzt, müsste ihr nur noch die veränderte .fls-Datei in euer Handy flashen und FAID berechnen!!!

    Feddich!!! :D :D :D
    Das war alles!
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2005
  11. g3gg0

    g3gg0 [RevEngineer]

    ->g3n0lite

    My experience with g3nolite. by aCe (aZyWeRks)
    ----------------------------

    Ok! Ok! Ok!
    Most information i have herein are gathered from posts of different members of NOKIAFree
    specially from g3gg0. Thanx a lot guys.

    The rest here is based on self discovery. I may be right, i maybe wrong. As far as im
    concerned, this is what i've learned from a couple of hours of playing with g3n0lite.
    Please feel free to add anything or make some corrections regarding this topic.

    I'm not sure if this could also pass as a g3n0lite tutorial for dummies. :p

    Also, please bear with me coz i'm no good with explanations.

    ----------------------------
    by aCe (aZyWeRks)
    October 29, 2002
    azywerks@eudoramail.com
    -----------------------------------

    Apps used :

    g3n0lite v1.2 by g3gg0
    Hex Workshop 3.11 by BPSoft
    PPMEdit 1.0A Cracked Edition by TNP (no offense)
    Nokia PPM Manager Beta 0.91 by Vanov


    Sample Flash :

    3310 v5.57 Package F (has the least number of Languages as far as i know).

    -----------------------------------

    About Menu Structures
    ---------------------

    For the uninitiated, this is what may have looked like a partial dump generated by g3n0lite.
    Under language, just type ENGL for english. After clicking Read menustructure, if you don't get
    the desired menu names (i.e. Phone book, Messages) you can alternatively tick Menu Description on or off.
    I dunno much about it except that for me, sometimes it works with it, sometimes if without it. Just go figure.

    [0x00783510] (0x0F) (0x10) (0x0101) [0x001113EE]
    # --------------
    [0x00000000] [0x00000000] [0x00000000] (0x0175) (0x00DC) (0x0000) (0x000D) (0x0100) (0x0024)
    [0x00313ACD] [0x00000000] [0x00000000] (0x0053) (0x02C9) (0x0000) (0x003E) (0x0000) (0x0013) Phone book
    [0x00313A67] [0x00000000] [0x00783490] (0x0057) (0x0387) (0x0000) (0x003E) (0x0000) (0x0014) Messages
    [0x00783460] (0x0B) (0x80) (0x0101) [0x001113F6]
    # --------------
    [0x00313A67] [0x00000000] [0x00000000] (0x0175) (0x00DC) (0x0000) (0x000D) (0x0100) (0x0024) Messages
    [0x00313BF6] [0x00000000] [0x00000021] (0x0175) (0x05E0) (0x0000) (0x0052) (0x0400) (0x0024) Write messages
    [0x00313BBA] [0x00000000] [0x0000001E] (0x0175) (0x05E0) (0x0000) (0x0052) (0x0000) (0x0024) Inbox
    [0x00313C17] [0x00000000] [0x0000001D] (0x0175) (0x05E0) (0x0000) (0x0052) (0x0000) (0x0024) Outbox
    [0x00313656] [0x00000000] [0x0000008E] (0x0175) (0x05E0) (0x0000) (0x0052) (0x0000) (0x0024) Picture messages

    ...

    For you to better understand this, i suggest that you have at least one instance of g3n0lite running. :)


    Let's start with the topmost data.
    ----------------------------------
    [0x00783510] (0x0F) (0x10) (0x0101) [0x001113EE]

    As far as i know, you can ignore everything regarding this data except for (0x0F) and (0x10). It has got do with the number
    of root entries and sub entries respectively. This type of struct exists before any (sub) menu is created, kinda like a
    menu header.

    On (0x0F), it is the number of root entries on your menu. If you are going to add or delete from the root entries,
    then change the value of this entry accordingly. If its value is lesser than that of what you've changed, the last
    unaccounted entry will be truncated. Conversely, if its higher, your app will generate an error upon writing.
    Take note that counting starts with 0.

    With (0x10), this is the value if the following entries below it are root entries (1st Level). On the next level menu(2nd),
    it'll be 0x80. On the 3nd level, it's 0xC0. I haven't really got the luxury to test all flash files regarding the value of
    these entries but in case its different, i think you'll still get the drift.



    Next, the root entries.
    -----------------------
    [0x00000000] [0x00000000] [0x00000000] (0x0175) (0x00DC) (0x0000) (0x000D) (0x0100) (0x0024) [Null]
    [0x00313ACD] [0x00000000] [0x00000000] (0x0053) (0x02C9) (0x0000) (0x003E) (0x0000) (0x0013) Phone book

    I just ignored the first entry. I don't change it either. I call it a NULL entry. However, when making submenu entries,
    it is important that you make an entry such as this before making any other entry. Just clone this or any other submenu
    and change its entries accordingly. If used as a first null entry on a submenu, use the value of the first data of its
    parent menu entry. See illustration.
    ....
    -> [0x00313A67] [0x00000000] [0x00783490] (0x0057) (0x0387) (0x0000) (0x003E) (0x0000) (0x0014) Messages
    [0x00783460] (0x0B) (0x80) (0x0101) [0x001113F6]
    # --------------
    -> [0x00313A67] [0x00000000] [0x00000000] (0x0175) (0x00DC) (0x0000) (0x000D) (0x0100) (0x0024) Messages
    ...

    Since our main concern is from the first visible root entry down to its branches (i.e. Phone book....).
    So let us take the Phone book entry into consideration.


    Note : I'll try to explain whatever it is that i know of each values presented. Btw, the same structure is used
    regardless if it is a root entry or a sub entry. Just some values differ.

    [0x00313ACD] -> This is important. This is a particular address in your flash of which the data is the language entry id
    of your flash of which in this case is "Phone book."

    To be more specific, use a hex editor and open the flash file you are editing, mine is the above mentioned.
    0x00313ACD is a location in our flash.
    Since our phones start at address 0x00200000, subtracting this value, we get 0x00113ACD.
    On our hex editor, we then go to this particular address and we get the following values, 040403.
    If we pay attention, the entries around it seem to be ID's each indicated by 04 as the beginning.
    But of what?

    Using PPM Manager, create a text dump(chunk) of the said flash file. Open the text chunk.
    Now back to the value, 040403, just disregard the first byte 04, all we really want is 0403 which
    when converted to decimal is equivalent to 1027.
    Back to our text chunk, the 1027th entry is "Phone book."


    Illustration:

    1025 ENGL Silent
    1026 ENGL Phone book
    1027 ENGL Phone book
    1028 ENGL Clock\x0Asettings
    1029 ENGL Phone\x0Asecurity
    1030 ENGL Off


    So it is now safe to assume that this entry points to the text value of this menu. Hence, it is very
    important. If you want your menu point to a different entry, just change the value accordingly.

    As a tip, if you are planning to add a new menu, try using entry 13 under COMM coz its empty.
    Just write your menu text into it. Project-Z pointed it's menu to this entry,
    You could also try using a more obscure entry to replace.

    [0x00000000] -> I just ignored these values (the second and the third). When making a new menu, all i did was fill
    this value with [0x00000000]. For existing ones, I just leave them as is.
    As far as i know, g3n0lite will figure out what value to put on these
    parts upon writing. Hehehe.

    (0x0053) -> I'm not so sure about this but I think this is the bitmap ID. Using PPMEdit, entry 53 on your bitmaps
    is actually your phonebook menu animation sequence. On some models though, there is a 1 byte difference
    between this value and the bitmap ID. I dunno, maybe its a bug with PPMEdit or I just missed the whole point.

    When creating new root menu's, it'll look funny if you don't have a bitmap with it. So if i'm adding one,
    i point my bitmaps to one of the existing menu's. Just use the value for this entry and that of the last byte
    entry (0x0013) of the menu whose bitmap were going to clone.

    Take note that on submenus, the value of this one is either 0x175, 0x12D, etc. Just follow whatever
    convention is used on the menu structure you are editing. I think its a lot more safe. I also noticed that
    if you make a root menu into a sub menu of one of the entries and you don't change the original value of this
    entry (and the rest that matters) the menu animation would actually show on your sub-menu. :) I dunno if
    this would cause any problems coz i haven't fully tested it yet. So far, it worked ok for me.

    (0x02C9) -> I've noticed that on sub-menus, the value for this part is usually constant (i.e 0x05E0, 0x0BBA). So when i
    make sub menu entries out of other entries, i just changed the values to either one of these.

    When making menu's (root or otherwise), and if that entry is going to be a sub menu, then its value must
    be 0x0387. And make sure that the next thing that follows it is a sub menu, otherwise you'll have a
    buggy menu.


    (0x0000) -> Ignored.

    (0x003E) -> On making new menu's i just use whatever is common on the flash file i'm editing. Take note that on null
    menu's their values are different from that of the rest of the entries. Usually, on making my own submenu
    I make all their values uniform except for the NULL one of which I use what is common on that flash.

    (0x0000) -> Ignored. I place 0x0000 as entry on my new menu. The rest, i just let it be the same.

    (0x0013) -> Don't know how important this one is but i change the values of this one on submenu entries to what is
    common. On root menu entry i've created, if i don't use the value of my cloned bitmap to my entry, a
    different menu graphic will show. So basically, i cloned an existing root menu and just changed the rest
    of the essential values.


    There you go.

    You can also change the menu tree order by just moving data entries up and down, but i guess everybody knows that. hehehe
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2003
  12. Obnoxy

    Obnoxy Nokia-Soft(y) ;)

    ->Menu/SC

    3310/15 V5.57 Mitteilungsmenü sperren

    Also Leute,
    dann versuch ich mich mal mit ner kleinen Anleitung fürs 3310/15 V5.57:
    (Mitteilungsmenü sperren am besten FLASH-FILE von G3GG0 ohne Checks und FAID, gibts bei DD69 -->Benutzte Programme: PPMManager, HEX-Editor & g3nolite V1.3 by g3gg0)

    Ihr sucht nach dem AUS und EIN der Telefonsicherung, die sind im Text Chunk vom PPMManager
    an den Zahlen 1030 und 1031. In HEX wären das also 406 und 407, da wir 6Stellige Hex-zahlen wollen
    noch jeweils ne 040 vor jede Zahl, also ---> 040406040407 Nach dieser Hexzahl sucht ihr
    im Hexeditor. Die Zahl beginnt an der Adresse 113AD6, zu dieser Adresse addieren wir noch 200000
    dazu dann sind wir bei 313AD6, diese Zahl (313AD6) suchen wir wieder im Flashfile mit dem Hexeditor (Suchen als HEX-Zahl).
    Dort steht dann (kann verschieden sein):
    00313AD6 00000011 0175 0389 0000 0042 1200 0024
    00313AD9 00000039 0175 0389 0000 0042 1200 0024
    00313B4E 02 60 0A33 0000000 <---- diese Zeile ist wichtig
    anstatt der
    00313B4E 02 60 0A33 0000000 schreiben wir
    00308474 0B 80 0101 001113F6 (Diese Zeile finden wir in g3nolite 0.91f by Joox unter dem Menüpunkt Mitteilungen (kann/muss nicht/ versch. sein)
    Warum schreiben wir die neue Zeile rein??? - Weil das Telefonsicherungsmenü ja wissen muss, dass es nicht in sein Untermenü (EIN/AUS) springen soll, sondern in das Untermenü vom Hauptmenüpunkt Mitteilungen.

    Abspeichern und der 1. Teil ist fertig!!!


    Jetzt weiter mit g3n0lite v1.3:
    (da siehts so aus)
    [0x00......] (0x0F) (0x10) (0x0101) [0x001113EE]
    # --------------
    [0x00000000] [0x00000000] [0x00000000] (0x0175) (0x00DC) (0x0000) (0x000D) (0x0100) (0x0024)
    [0x00313ACD] [0x00000000] [0x00000000] (0x0053) (0x02C9) (0x0000) (0x003E) (0x0000) (0x0013) Verzeichnis
    [0x00313A67] [0x00000000] [0x00780130] (0x0057) (0x0387) (0x0000) (0x003E) (0x0000) (0x0014) Mitteilungen
    So... Anstatt der Zeile:
    [0x00313A67] [0x00000000] [0x00308564] (0x0057) (0x0387) (0x0000) (0x003E) (0x0000) (0x0014) Mitteilungen
    tragen wir ein:
    [0x00313A67] [0x00000000] [0x0000004C] (0x0057) (0x05E0) (0x0000) (0x003E) (0x0000) (0x0014) Mitteilungen

    Warum tragen wir diese Zeile anstatt der Anderen ein??? - Weil das Mitteilungsmenü ja wissen soll, dass es den Sicherheitscode abfragen soll.

    Wie kommt man auf diese Zeile??? -
    Wir ersetzen Teile des SMS (mitteilungsmenüs) Menüs mit Teilen des Telefonsicherungsmenüs. -->
    SS = Teile des SMS Menüs
    00 = Hilfstext des Handys
    TT = Teile des Telefonsicherungsmenüs folglich:
    [0xSSSSSSSS] [0x00000000] [0xTTTTTTTT] (0xSSSS) (0xTTTT) (0xSSSS) (0xSSSS) (0xSSSS) (0xSSSS)


    *--------- ab hier den Rest löschen bis.....
    [0x00......] (0x0B) (0x80) (0x0101) [0x001113F6]
    # --------------
    [0x00313A67] [0x00000000] (0x0175) (0x00DC) (0x0000) (0x000D) (0x0100) (0x0024) Mitteilungen
    [0x00313BF6] [0x00000021] (0x0175) (0x05E0) (0x0000) (0x0052) (0x0400) (0x0024) Kurzmitteilung\x0Averfassen
    [0x00313BBA] [0x0000001E] (0x0175) (0x05E0) (0x0000) (0x0052) (0x0000) (0x0024) Kurz-\x0Amitteilungs-\x0Aeingang
    [0x00313C17] [0x0000001D] (0x0175) (0x05E0) (0x0000) (0x0052) (0x0000) (0x0024) Kurz-\x0Amitteilungs-\x0Aausgang
    [0x00313656] [0x0000008E] (0x0175) (0x05E0) (0x0000) (0x0052) (0x0000) (0x0024) Bild- mitteilungen
    [0x00313C95] [0x00000099] (0x0175) (0x05E0) (0x0000) (0x0052) (0x0000) (0x0024) Vorlagen
    [0x003130FE] [0x0000009C] (0x0175) (0x05E0) (0x0000) (0x0052) (0x0000) (0x0024) Smileys
    [0x00313C14] [0x00000023] (0x0175) (0x05E0) (0x0000) (0x0052) (0x0000) (0x0024) Mitteilungs- optionen
    [0x003133B9] [0x00000029] (0x0175) (0x05E0) (0x0000) (0x0052) (0x0800) (0x0024) Nachrichten-\x0Adienst
    [0x00313E87] [0x0000002D] (0x0175) (0x05E0) (0x0000) (0x0052) (0x0400) (0x0024) Nummer der\x0ASprachmailbox
    [0x00313E4B] [0x00000027] (0x0175) (0x05E0) (0x0000) (0x0052) (0x0400) (0x0024) Dienstbefehle\x0Aeingeben und\x0Asenden
    [0x00313C02] [0x0000009F] (0x0175) (0x05E0) (0x0000) (0x0052) (0x0000) (0x0024) Mitteilungen löschen
    *--------- hier OK? Einfach alles weg!!!


    Write Menustructure, abspeichern & FERTIG.
    checksummen berechnen, flashen, FAID etc. FREUEN!

    Cu MFG ObNoXy :cool:
    Ps: Hoffedas ist ne Hilfe für die 3315 Freakzzz und alle Anderen! Ausführlicher gehts glaub nicht mehr, diese Anleitung geht für alle Handymodelle, in anderen Modellen sind nur die Zahlen, Adressen und Wörter anderst, aber der Aufbau ist gleich!


    ---------------------------------------
    Anleitung 3210 V6.00:
    ---------------------------------------
    Wir suchen wieder die Wörter im Textchunk, rechen die in HEX um wie oben und suchen die!!!
    Wir merken uns wieder die kurze Zeile wie oben und schreiben anstatt der
    Zeile dann dieses hier rein, (zu finden in g3n0lite V1.3 unter dem Mitteiungsmenü, das ist der Springpunkt)
    002CFBD8 0780 0101 0011226A
    abspeicherm im HEX -Editor und weiter mit g3n0lite v1.3:
    Wir erstzen Teile des SMS Menüs mit Teilen des Telefonsicherungsmenüs:
    SS = SMS Menü
    TT = Telefonsicherungsmenü
    00 = Hilfstexte
    Also, hat die Zeile des Mitteilunsmenüs nachher so auszusehen:
    [SSSSSSSS] [00000000] [TTTTTTTT] (SSSS) (TTTT) (SSSS) (SSSS) (SSSS) (SSSS) Mitteilungen
    das Zeug drunter wie oben in der Anleitung löschen fertig!!!


    ---------------------------------------
    Anleitung 6150 V5.23 von DD69 Site:
    ---------------------------------------

    Suchen im Textchunk vom PPMManager nach den Wörtern EIN, Speicher, Telefon der Sicherheitsstufe: Nummern in HEX umrechnen wie sonst auch, 040 vor jede Hexzahl und alles zusammen im HEX-Editor suchen! Zu der Adresse des ersten 04 +200000 addieren und nach der kurzen Zeile suchen wie in den oberen Anleitungen. Die kurze Zeile im Hex_editor durch die kurze Zeile unter dem Mitteilungmenüs ersetzen (zu finden mit g3n0lite v1.3 abspeichern und weiter mit g3n0lite V1.3:

    Teile des Mitteilungsmenüs mit Teilen des Sicherheitstufenmenüs ersetzen.
    Alle Untermenüs des Mitteilungsmenüs löschen (auch die kurze direkt unter dem Hauptmenüeintrag)
    Write Menustructure, checks berechnen, abspeichern, flashen fertig!!!

    Cu MFG ObNoXy :cool:







    PS: Mit allen Anleitungen die ich hier gepostet habe kann man eigentlich jedes Mitteilungsmenü von jedem Handy durch den SC sperren. Zu beachten ist nur:
    1. Bereits geschützten Menüpunkt im Handy suchen (Telefonsicherung oder Sicherheitstufe)
    2. Adressen immer in HEX suchen (nicht GoTo oder ASCII) und +200000 nicht vergessen
    3. Richtige Zeile ersetzen
    4. Teile des Mitteilunsmenüs mit Teilen des Telefonsicherungs- oder Sicherheitstufenmenüs ersetzen und alle Untermenüs des Mitteilungsmenüs löschen inkl. der kurzen Zeile direkt unter dem Hauptmenüeintrag "Mitteilungen"
    5. Checks berechnen, flashen, FAID, freuen :)

    Das alles kann man in 5 Mins hinbekommen
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Mai 2003
  13. Obnoxy

    Obnoxy Nokia-Soft(y) ;)

    ->Menu/SC

    SMS - Ausgang sperren


    Jetzt mal was neues!!! (Beispeil 3310/15 V5.57)
    Wir sperren nur den SMS Ausgang. Beachtet: Wir sperren ihn nicht direkt, wir machen en neues Menü im Menü "Mitteilungen" und sperren des dann (damit können dann nur WIR unsere gespeicherten SMS lesen)

    Ihr sucht nach dem AUS und EIN der Telefonsicherung, die sind im Text Chunk vom PPMManager
    an den Zahlen 1030 und 1031. In HEX wären das also 406 und 407, da wir 6Stellige Hex-zahlen wollen
    noch jeweils ne 040 vor jede Zahl, also ---> 040406040407 Nach dieser Hexzahl sucht ihr
    im Hexeditor. Die Zahl beginnt an der Adresse 113AD6, zu dieser Adresse addieren wir noch 200000
    dazu dann sind wir bei 313AD6, diese Zahl (313AD6) suchen wir wieder im Flashfile mit dem Hexeditor (Suchen als HEX-Zahl).
    Dort steht dann (kann verschieden sein):
    00313AD6 00000011 0175 0389 0000 0042 1200 0024
    00313AD9 00000039 0175 0389 0000 0042 1200 0024
    00313B4E 02 60 0A33 0000000

    SO: Anstatt der ersten Zeile hier, schreiben wir die Zeile vom SMS-Ausgang (zu finden in g3n0lite v1.3)

    In der zweiten Zeile hier, setzen wir einfach alles auf Null, also anstatt der
    00313AD9 00000039 0175 0389 0000 0042 1200 0024 schreiben wir,
    00000000 00000000 0000 0000 0000 0000 0000 0000 OK?
    Die dritte Zeile ändern wir so: Anstatt
    00313B4E 02 60 0A33 0000000 schreiben wir
    00313B4E 01 80 0101 0000000 Erklärung:

    01 Steht für die Anzahl der Untermenüs
    80 Darstellung
    0101 auch Darstellung, korrigiert mich wenn ich mich irre!!! *g*
    Abspeichern, erster Teil geschafft!!!

    So weiter mit g3n0lite v1.3:
    Wir ersetzen Teile der SMS-Ausgangszeile mit Teilen der Telefonsicherungszeile. Beschreibung findet ihr in den anderen Anleitungen.

    FERTIG!!! Checks, etc nicht vergessen.


    Ps: Erst die anderen Anleitungen lesen und verstehn, und dann machen. Sollte eigentlich fast jeder ohne Anleitung hinkriegn, ist ja alles logisch. (und einfach) *fg*
    Jetzt gibts die Anleitung(en) auch mit Bildern und sehr ausfürhlich auf meiner Seite!
    http://www.handy-flashpage.tk
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Mai 2003
  14. Paul-Planlos

    Paul-Planlos Guest

    Startton 8250 v5.06

    Hi all,

    Habe die Adresse für den Startton an eine freie Stelle zwischen MCU und PPM umgelenkt.
    Das geänderte File gibts hier

    Ihr könnt nun ab der Adresse 001366a0 einen beliebig langen Startton einfügen, ohne dass andere Töne dabei verloren gehen.

    Einfach in dem File mit nem Hexeditor nach ASCII "Startton" suchen, dann seid ihr schon an Ort und Stelle.

    -Der Startton muss im .re-Format sein!

    -PPMManager -> Export Tone Chunk -> man bekommt die Klingeltöne im .re-Format

    -Gewünschten .re-Klingelton mit Hexeditor öffnen

    -Hex-Code vom dem ersten "0A 01" bis "07 0B" kopieren und an Adresse 66a0 im Flash einfügen.

    -am Ende muss statt "07 0b" -> "0c 0b" stehen, sonst wiederholt sich der Ton bis eine Taste gedrückt wird.

    Wenn ihr einen eigenen Startton komponiert, probiert mal folgende Tone - Bytes aus

    78, 79, 7a, 7b
    51, 53
    41, 48

    Beim 8250 sind das Töne, die nicht aus dem Buzzer, sondern aus dem Speaker kommen....


    -Passt auf, dass das Flash-File durch das Einfügen nicht länger wird!! (Habe mir dafür in einer bestimmten Zeile eine Marke gesetzt zur Kontrolle)

    Dank g3n0lite v 1.6 von g33g0 (der ja leider kein Handbuch ist;)) braucht man hier keine Cheksummen oder Faid mehr zu berechnen!

    BITTE NUR ANLEITUNGEN POSTEN! FÜR FRAGEN BITTE EINEN NEUEN THREAD AUFMACHEN!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. November 2002
  15. Chris

    Chris New Member

    ->Menu/SC

    Menu Mitteilungen mit Sicherheitscode sichern

    Diese Anleitung zeigt was man wo einsetzen muss damit das Menü 'Mitteilungen' mit dem Sicherheitscode gesichert wird
    und nicht wie man auf die ganze Werte kommt!

    Im folgenden Beispiel wird eine 3210 v6.0 .fls-Datei verwendet!
    Hier findet ihr ein Beispiel Video von Joox wie das mit der Sicherheitsabfrage dann aussieht!

    Was brauche ich alles?
    g3n0lite v0.91f
    HIEW 6.01
    und eure .fls-Datei! (Flash Datei)



    Anleitung:

    01. Ihr startet HIEW 6.01
    02. Jetzt sucht ihr nach eurer .fls-Datei - (TIPP: Benutzt dazu die Pfeiltasten und die Entertaste zur Auswahl!)
    03. Wenn ihr eure .fls-Datei gefunden und geladen habt, drückt ihr auf eurer Tastatur F4 und wählt dann HEX aus.
    04. Danach drückt ihr auf eurer Tastatur F7 und sucht nach diesem Wert hier ---> 002DF00C02600A3400000000 !
    05. Wenn HIEW 6.01 diesen Wert gefunden hat, klickt ihr sofort auf eurer Tastatur F3.
    06. Jetzt gibt ihr auf eurer Tastatur folgene Zeichen ein ---> 002CFBD8078001010011226A !
    07. Wenn ihr fertig geschreiben habt, drückt ihr auf eurer Tastatur F9 und danach auf F10.

    Info! Das Prog. HIEW 6.01 müsste jetzt nicht mehr zu sehen sein! (Ausgeschaltet)

    08. Ihr startet g3n0lite v0.91f und drückt dann auf ... ! (Das ist ein Button/Knopf oben im Menü von g3n0lite v0.91f)
    09. Jetzt öffnet ihr eure .fls-Datei die ihr vorhin mit HIEW 6.01 verändert habt. (Keine andere!)
    10. Danach wartet ihr kurz bis die .fls-Datei ausgelesen wurde.
    11. Ihr wählt die Sprache (Language) Deutsch aus.
    12. Wenn es soweit ist drückt ihr auf den Button Go.

    Jetzt wird die Menüstruktur in der Deutschen Sprache aufgelistet.
    Dies müsste in etwa so aussehen:

    13. In diesen Zeilen verändert ihr nur die dick geschriebenen Zeichen, (Es sind nur 2)
    und löscht alle Zeilen die Kursiv geschrieben sind! (Bitte nur die Kursiven!)
    Damit es etwas verständlicher ist, habe ich vor jeder Zeile die gelöscht werden muss ein * (kleinen Stern) gemacht!

    14. Jetzt müsste es so aussehen:

    15. So, jetzt löschen wir ein kleinen "Schönheits"-fehler!
    (Da ich noch nichts vom ausschalten von g3n0lite v0.91f geschrieben habe, gehe ich davon mal aus das es noch an ist.)

    16. Ihr fahrt/scrollt (dort wo ihr die Menüstruktur habt) runter bis zu diesen Zeilen hier!

    17. Beitrag ist zu lang!
    Siehe nächsten Beitrag!

    - END OF PART ONE! -
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Mai 2003
  16. Chris

    Chris New Member

    Weiter geht's mit ...
    - PART TWO -

    18. In dieser Zeile verändert ihr nur das dick geschriebene Zeichen, (Es ist nur 1)
    und löscht die Zeile die Kursiv geschrieben ist! (Bitte nur die Kursive!)
    Damit es etwas verständlicher ist, habe ich vor der Zeile die gelöscht werden muss ein * (kleinen Stern) gemacht!

    19. Wenn ihr fertig damit seid, müsste es dann so aussehen!

    20. So, jetzt müsst ihr nur noch in g3n0lite v0.91f auf TXT -> FLS drücken
    und dann auf Go!

    21. Jetzt wird die veränderung in die .fls-Datei geschrieben.
    Dies wird etwas dauern. (Hängt von der geschwindigkeit des Rechners ab)

    22. Wenn unten in g3n0lite v0.91f # Done. FLS successfully editied. steht,
    heisst es das er fertig ist und alles in die .fls-Datei geschrieben wurde.

    23. Jetzt, müsst ihr nur noch g3n0lite v0.91f schliessen und die veränderte .fls-Datei in euer Handy flashen und FAID berechnen!!!

    Feddich!!! :D :D :D
    Das war alles!

    Bei Fragen schreibt mir bitte nicht!
    Wenn ihr noch was wissen möchte oder mit irgend was nicht klar kommt,
    dann sucht auf dem Board nach den passenden Themen!
    Danke! :)

    Greetz Chris

    PS.: Sorry für die Rechtschreibung!
    Bin heute irgendwie nicht ganz bei mir! :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. November 2002
  17. Paul-Planlos

    Paul-Planlos Guest

    Startton Adresse ändern

    Flash File mit nem HexEditor öffnen und nach folgendem suchen:

    3210, 5110 -> "00 01 FF A6 0C 0B"
    3310, 8210, 8250 -> "00 01 FF A7 0C 0B"

    Dann mit dem Cursor auf die erste markierte 0 gehen und im HexEditor die Position des Cursors ablesen
    -> Dies ist die original Startadresse des Startup Tones.

    (z.B. beim 3310 = 0x114e18)

    Kurz dadrunter im Flash gibts so eine Art Tabelle, in der sich die Verweise zu den einzelnen Tönen befinden.

    Um den Startton-Verweis zu finden einfach die letzten 4 Zahlen
    der soeben herausgefundenen Startton-Adresse in die Suchmaske des HexEditors eingeben (xx xx) und abwärts suchen. (z.B. beim 3310 = 4e 18)
    Nicht vom Anfang des FlashFiles suchen, der gesuchte String könnte mehrmals vorhanden sein.

    Das Suchergebnis wird markiert dargestellt. Die zwei Zahlen davor sind auch noch wichtig. Also richtet sich die Aufmerksamkeit insgesamt auf 6 Zeichen. (z.B. beim 3310 = 31 4e 18)

    Dies ist der Verweis auf die originale Starttonadresse, diesen müsst ihr verändern!

    Dazu sucht ihr euch eine freie Stelle im Flash zwischen MCU und PPM ....leicht erkennbar an abertausenden von FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF 's, am besten direkt an einem Zeilenanfang, dann ist die Zeilennummer die neue Starttonadresse.

    (Zum Beispiel im 3310 = 0x127450)

    Nun müsst ihr nur noch die neue Starttonadresse in der Tabelle einfügen -> also den Verweis ändern.

    (Also am Beispiel vom 3310: 31 4e 18 => 32 74 50)

    (hoffe, mich verständlich ausgedrückt zu haben)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. November 2002
  18. Chris

    Chris New Member

    ->Menu/SC

    Menu Mitteilungen mit Sicherheitscode sichern 3210 v6.0


    1. Wie komme ich auf diesen Code/Wert hier 002DF00C02600A3400000000 und wozu ist er da?

    - Dieser Code/Wert ist dafür da, um das Untermenü von der Telefonsicherung aufrufen zu können.
    Man kann ihn noch besser erkennen wenn man ihn so schreibt:

    002DF00C 02 60 0A34 00000000
    ... oder auch so ...
    [0x002DF00C] (0x02) (0x60) (0x0A34) [0x00000000]


    2. Warum ist der Code/Wert nicht in g3n0lite 0.91f zu sehen
    und wie bist du auf diesen Code/Wert überhaupt gekommen?

    - Er ist deshalb nicht zu sehen, weil er an einer anderen Stelle in der .fls-Datei ist
    und weil er ja mit dem Sicherheitscode geschützt ist. (Man kann ihn halt nicht sehen!)

    - Wie ich auf den Code/Wert gekommen bin? Ganz einfach!
    Starte das Prog. PPM Manager und öffne deine .fls-Datei.
    Geh dann auf Tools -> Text Chunk -> Export as two text files ... !
    Speicher dein Text Chunk ab und öffne es anschliessend.

    Der Text Chunk müsste so aussehen:
    Jetzt suche in deinem Text Chunk nach dem Wort Telefon-\x0Asicherung.
    Dieses Wort müsste die ID 721 haben. Die IDs sind die Zahlen links neben den Wörtern.

    Unter dem Wort Telefonsicherung stehen die Worte Aus und Ein.
    Notiere dir die IDs der beiden Wörter. (722 für Aus und 723 für Ein)

    Jetzt rechne die beiden Zahlen 722 und 723 in HEX um.
    (Mit dem Windows Taschenrechner geht's ganz "easy"! - Anleitung zur Benutzung weiter unten!)

    722 in HEX -> 2D2
    723 in HEX -> 2D3

    Damit du aber die beiden Wörter in der .fls-Datei findest,
    musst du vor jeder HEX-Zahl (2D2/2D3) die Zahlen 040 davor schreiben.
    Dies müsste dann so aussehen: 0402D2 0402D3

    Jetzt öffnest du deine .fls-Datei mit HIEW 6.01, drückst auf deiner Tastatur F4
    und wählst HEX aus. Jetzt drückst du F7 und suchst nach 0402D20402D3.
    Du gelangst dann an diese Adresse hier: 000D6182. Die Adresse steht links in HIEW 6.01!
    Diese Adresse rechnest du + (plus) 200000. (000D6182 + 200000)

    Warum + (plus) 200000?
    - Weil die Codes/Werte halt so aufgebaut sind! Siehe g3n0lite 0.91f!

    Warum eigentlich 000D6182 und nicht 000D6180?
    - Weil 2 für die dritte Stelle in der HEX-Zeile steht.

    Dritte?
    - Dritte! 0 1 2 ! Die zwei ist an dritter Stelle.

    Na ja, auf jeden fall kommt 002D6182 raus.
    Jetzt drückst du wieder F7 und suchst nach 002D6182.
    Du gelangst dann an die Adresse hier: 000DF020

    Dort müsste das hier stehen:
    Wenn du die dick geschriebenen Zeichen siehst,
    müsstest du den Code/Wert erkennen den wir/du gesucht haben/hast.

    Aber woher wusstest du genau dass es der Code/Wert war?
    - Durch überlegen! Die ganzen anderen Zeichen die vor dem
    dick geschrieben stehen, ergeben diese zwei Zeilen hier:

    Besser zu erkennen wenn man sie so schreibt:
    Man erkennt dass es das Untermenü von der Telefonsicherung ist.


    3. Wie komme ich auf diesen Code/Wert hier 002CFBD8078001010011226A und wozu ist er da?

    - Dieser Code/Wert ist dafür da, um das Untermenü von Mitteilungen aufrufen zu können.
    Man kann ihn noch besser erkennen wenn man ihn so schreibt:

    002CFBD8 07 80 0101 0011226A
    ... oder auch so ...
    [0x002CFBD8] (0x07) (0x80) (0x0101) [0x0011226A]

    - Du findest diesen Code/Wert in g3n0lite 0.91f bei Mitteilungen!
    Du kannst aber auch das Wort im Text Chunk suchen
    und alles genau so machen wie mit den 2 Wörtern Aus und Ein!


    4. Wie bedient man den Windows Rechner, um in HEX umrechnen zu können?

    - Zuerst musst du den Rechner starten. Dazu klickst du auf deiner Taskleiste
    auf Start, dann auf Programme, Zubehör und auf Rechner!
    Jetzt musst du oben im Menü vom Rechner auf Ansicht klicken und Wissenschaftlich auswählen!
    Achte darauf, das 'Dec' (Dezimal) auch ausgewählt ist.
    ('Dec' findest du ca. 1 cm unter dem Menü, Ansicht!)
    Um z.B. die Zahl 722 in HEX umzurechnen, gibst du diese jetzt in den Rechner ein.
    Wenn du die Zahl 722 eingegeben hast, klickst du links neben dem 'Dec' auf 'Hex'!
    Jetzt müsste die Zahl 722 in HEX umgerechnet sein. (HEX -> 2D2)

    Das war eigentlich schon alles oder?
    Die genauere Anleitung, steht 2 Beiträge über dieser hier!
    Hoffe ich konnte euch etwas helfen, auch wenn dieses Thema schon mehrere mal besprochen wurde!

    Viel Spass und vor allem...
    viel Erfolg! :D ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2005
  19. funshopper_de

    funshopper_de Administrator

    ->PPM

    Anpassen/Übersetzen des Sprachpakets

    Mein Handy gibt es nicht in meiner Sprache...
    ...was soll ich tun????

    Um ein Ausländisches Handy (in unserem Falle: 3350,3610,8855)
    aus dem Englischem = Deutsche zu übersetzen.

    Folgendes Zubehör wird benötigt:

    1x Flasherkabelsatz (Flashadapter vom jeweiligen Handy)

    1x Datenkabel für das jeweilige Handy

    Flashproggis wie:
    Rolis,Knok oder den guten alten Dejan.

    Eepromproggis wie:
    Eepromtool
    Nokiatool by Rolis 1.8
    Nokiatool by Jordik 3.01/3.21

    Patchproggi:
    g3n0lite1.6
    PPMManager
    Nokiatranslator

    Anleitung zum übersetzen von Englisch auf Deutsch:

    Falls kein FUBU vorhanden ist mit Rolis,Knok oder Dejanflasher ein Fullbackup bzw. nur MCU+PPM auslesen und als FLS Datei speichern.

    Nach dem ziehen des Backups öffnen wir den PPM Manager und laden nun dort unser File rein.

    Dann chunken wir das PPM als Textdatei und speichern diese dann ab.( z. B. 3350-edited.txt)

    Damit wir erfolgreich übersetzen können,ist es von Vorteil
    mehrere PPMs zu haben von unterschiedlichen Handys.

    Als nächstes öffnen wir nun das gespeicherte "3350-edited.txt PPM.
    Und schneiden uns nur die Sprache ENGL aus und speichern diese in einer anderen Textdatei ab.(3350.txt)

    Dann öffnen wir den Nokia Translator.
    SRC lang: ENGL
    DST lang: GERM

    File to be translated:
    Dort suchen wir nun das gespeicherte ENGL was wir gerade ausgeschnitten haben und öffnen dieses. z.B. 3350.txt

    File to be written:
    Dort geben wir nun eine Datei ein wie z.B. "3350-test"

    Primary SRC language: geben wir dann 3350.txt ein

    Primary DST language: geben wir auch 3350.txt ein und gehen dann auf Auto.

    Jetzt kommt eine Meldung die bestätigen wir mit O.k.

    Jetzt braucht der Rechner (je nach Leistung) 2-5 Min.

    Wenn der Rechner fertig ist,stehen im unteren Feld das Ende der Files und gehen dann auf Save & Exit.


    Nun ist das Gesamte File automatisch von ENGL auf GERM gesetzt worden.

    Jetzt fängt die eigentliche Arbeit an.

    Dazu öffnen wir das bearbeitete PPM (3350-test.txt)
    und noch ein weiteres PPM (wie z.B. 5210)
    Und dann wird Zeile für Zeile verglichen.

    Sieht dann ungefähr so aus:

    47 GERM English\x00
    48 GERM Save business card?
    49 GERM Change sign
    50 GERM Chat
    51 GERM Chat name
    52 GERM Chat
    53 GERM Chat history
    54 GERM Chat
    55 GERM Chat name:
    56 GERM Phone number:
    57 GERM Instructions
    58 GERM T9 dictionary on
    59 GERM (empty)


    So muß es dann hinterher aussehen:

    47 GERM Deutsch\x00
    48 GERM Visitenkarte speichern?
    49 GERM Zeichen wechseln
    50 GERM Chat
    51 GERM Chatname
    52 GERM Chat
    53 GERM Chat-Verlauf
    54 GERM Chat
    55 GERM Chatname:
    56 GERM Telefonnummer:
    57 GERM Anleitung
    58 GERM T9-W\xF6r- terbuch eingesch.
    59 GERM (leer)

    Da die Zahlenreihenfolge nicht übereinstimmen wird,muß diese dann per Hand nachgesetzt werden.
    Beginnend ab der Stelle wo die neue Sprache beginnt.
    (In diesem Fall 47) Da das File dann von 47-1891 geht nimmt das ein wenig Zeit in Anspruch.

    Wenn das erledigt ist,speichern wir nun die geänderte "3350-test.txt

    Damit wir nun auch noch Englisch haben,schneiden wir die Sprache aus dem "3350.txt" aus und kopieren sie in unsere "3350-test.txt".
    Dabei muß aber beachtet werden,das die Zeilen von 1-46 mitkopiert werden müssen.


    Wenn wir das nun gemacht haben,ist der größte Teil geschafft.
    Jetzt müssen wir die beiden Sprachen in unserem PPM aktivieren.
    Dazu erstellen wir eine neue Datei mit Wordpad oder dem Editor.

    Und tragen denn da folgendes ein:
    51 COMM 0
    1 ENGL 8000000
    2 GERM 8000000

    Und speichern diese Datei dann unter: 3350-test.pck
    Die Endung ist dabei ganz wichtig,da wir sonst das TXT File 3350-test.txt nicht mit dem PPM Manager wieder ins Fullbackup oder PPM einfügen können.

    Dazu öffnen wir wieder den PPM Manager.
    Öffnen unser FUBU und importieren dann: 3350-test.txt
    Dann speichern wir das FUBU.

    Jetzt brauchen wir g3n0lite1.6

    Wir öffnen mit g3n0lite nun unser FUBU.
    Dann gehen wir in der Reihenfolge:
    Kill MCU CHK
    Kill Flash CHK/Faid
    Fix all Checks

    Dann speichern wir das nun gepatchte File ab.

    Jetzt nehmen wir Rolis (unter 3330 flashen),
    Knok oder den Dejan Flasher. (bei Dejan muß dann die flasher.cfg noch geändert werden: 3350 65 08
    Dann das FUBU wieder rein flashen.

    Nach dem flashen muß dann nochmal die Faid neu berechnet werden und ein Factory reset.(bei fremden Backup muß dann noch die Imei geändert werden und die Simlocks entfernt werden.)
    Jetzt sind wir fertig und unser Handy hat eine neue Sprache.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Mai 2003
  20. The-Slider

    The-Slider Guest

    ->PPM

    Hinzufügen eines T9-Pakets

    Mein Handy hat keine deutsche T9 Software!?!

    Ich habe auf mein Handy erst kürzlich die 3350 Software geflasht und musste leider feststellen das es noch keine deutsche T9 Software hatte und auf Englisch meine sms zu schreiben ist dann doch nicht ganz meine Welt ;-) Also was tun wenn mein Handy keine deutsche T9 Software hat?

    Was braucht man:
    Irgendein FlashFile oder PPM File mit deutschem T9
    Das FlashFile wo die deutsche T9 Software rein soll
    PPMManger (zu bekommen bei DD69)

    Anmerkung: Ich speichere Das Flash vom 3330 unter dem Namen „3330“ und das 3350 unter dem Namen „3350“ mit diesen angaben habe ich auch die Anleitung geschrieben wenn ihr andere Speichernamen verwendet dann müsst ihr „3330“ und „3350“ jeweils in euren Speichernamen ändern.

    Anleitung:

    1. Als erstes müssen wir das Flash mit der deutschen T9 Software mit PPMManager öffnen, ich habe das Flash vom 3330 verwendet.

    2. Dann müssen wir es Exploden (da wir ja nur das LDB brauchen), dazu klickt einfach in PPMManager auf: Tools - > Explode Flash… speichert es am besten in einem neuen Ordner Namens „3330“ damit ihr später nicht durcheinander kommt, der Speichername ist egal aber ich empfehle den Namen der Software also „3330“ zu verwenden.

    3. Nun öffnen wir das Flash vom 3350 und machen dasselbe wie in Punkt 2 nur dass wir es dieses Mal in den Ordner „3350“ speichern.

    4. Jetzt müsst ihr in den Ordner - wo ihr in Punkt 3 das 3350 Flash rein Explodet habt - gehen und die Datei mit dem Namen „3350.8_LDB.fls“ löschen

    5. Wechselt nun in den Ordner wo ihr das 3330 hin Explodet habt und kopiert dort die Datei „3330.8.LDB.fls in den Ordner mit den 3350 Dateien.

    6. Jetzt müssen wir die Datei noch umbenennen in „3350.8_LDB.fls“

    7. Jetzt brauchen wir wieder PPPManager wir öffnen die Datei „3350.Exploded“

    8. Nun nur noch alle PPM CRCs Updaten (Tools -> Update All PPM CRCs) und das Flash abspeichern und wir sind fertig.

    So das war's auch schon jetzt nur noch das File Flashen und ihr habt in eurem Handy ein deutsches Wörterbuch. Solltet ihr nur die Deutsche T9 Software brauchen oder nur Englisch und Deutsch dann bitte melden dann schicke ich euch eine LDB Datei nur mit den Sprachen die ihr wollt!

    So ich hoffe mal die versteht jeder (auch funshopper's Frau ;) ) sollten doch noch Fragen auftauchen oder irgend etwas wird nicht verstanden schickt mir eine PN oder postet es aber bitte NICHT HIER POSTEN!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Mai 2003